Anschrift und Kontakt

Karten für die unten genannten Veranstaltungen gibt es ab sofort an der Theaterkasse im Opernhaus | Offenbachplatz | D – 50667 Köln | Tel.: +49 (0)221–22 12 84 00 | tickets(at)buehnenkoeln.de. Bitte beachten Sie die Ankündigungen in der Presse und die aktuellen Hinweise in den Publikationen der Oper sowie auf www.operkoeln.com!

DIENSTAG, 8. MAI 2012, 19.30 UHR, OPERNHAUS
RENÉ MARIK Kabarett „KasperPop“ Abschiedstournee
Der Maulwurf ist tot! Es lebe der Maulwurf! Nachdem der kleine, Sprachfehler gebeutelte Wühler enttäuscht von der Liebe in ,,Autschn!" seinen Freitot auf der stark befahrenen A9 wählte, lässt René Marik ihn zu unser aller Erleichterung in „KasperPop“ wieder auferstehen. Im neuen Programm stürzen sich der Maulwurf, der blasierte Falkenhorst, Eisbär Kalle, die Lappen und „de Barbe“ erneut in haar sträubende Abenteuer. Doch das liebenswerte Ensemble in Miniaturformat hat Zuwachs bekommen und eine weitere Figur betritt die Bühne: Der Glatzenkasper! Neben seiner Rolle als Schurke, Chaot und die apokalyptischen Reiter in Personalunion, birgt er gleichzeitig die Chance für einen Neuanfang - frei nach dem Motto: die zerstörerische Kraft ist eine schaffende Kraft! Mit KasperPop geht Marik nun auf Abschiedstournee - wie schön, dass er noch einmal in Köln zu Gast ist!

DONNERSTAG, 3. MAI 2012, 19.30 UHR, OPERNHAUS
ROGER WILLEMSEN und Freunde "Herzenssachen - Ein großer Abend für Afghanistan"
"Senda baschi – Du sollst leben!“ Das afghanische Motto stand bereits 2007 und 2008 im Mittelpunkt zweier Abende in der Bonner Oper, deren Reinerlöse der Arbeit des Afghanischen Frauenvereins e.V. zu Gute kamen. Nach dem grandiosen Erfolg in Bonn lädt Roger Willemsen anlässlich des 20. Geburtstags des Vereins nun zum dritten Mal zahlreiche befreundete Künstler und Kollegen im Rahmen einer großen Gala auf die Bühne der Oper Köln. Alle Mitwirkende bringen Musik oder Texte mit, die ihnen besonders am Herzen liegen. Ein Abend der großen Gefühle und Überraschungen, organisiert zugunsten des Afghanischen Frauenvereins! Zu Gast u.a.: Iris Berben, Anke Engelke, Pegah Ferydoni, Annette Frier, Franziska Hölscher, Klaus Hoffmann, Joachim Król, Hakim Ludin, Nils Mönkemeyer, Andreas Rebers, Olga Scheps und William Youn. Gastgeber: Roger Willemsen.
Ausschnitte der Gala sendet WDR 5 am 13. Mai um 21.05 Uhr.

SAMSTAG, 15. OKTOBER 2011, 19.30 UHR, OPERNHAUS
HAGEN RETHER Kabarett „LIEBE“
Hagen Rether, mit Preisen hochdekorierter Kabarettist am Klavier, tarnt sich als Charmeur. Im Plauderton bringt er böse Wahrheiten unters Volk – genau beobachtet und ohne Rücksicht auf Glaubenssätze oder politische Korrektheit. Sein bis zu dreistündiges, ständig mutierendes Programm infiziert das Publikum mit gleich zwei gefährlichen Viren: der Unzufriedenheit mit einfachen Erklärungen und der Erkenntnis, dass nicht nur „die da oben“, sondern wir alle die Protagonisten dieses Spiels sind. Zum ersten Mal kommt Hagen Rether nun in die Kölner Oper!

DIENSTAG, 31. JANUAR 2012, 19.30 UHR, OPERNHAUS
WALTER SITTLER spielt Erich Kästner „Als ich ein kleiner Junge war“
Weihnachtlich beginnt die autobiografische Erzählung Erich Kästners über seine Kindheit und das Weihnachtsfest nimmt in der Kindheit des kleinen Erich einen großen Raum ein. Der große Schauspieler Walter Sittler spielt Erich Kästner in einem grandios inszenierten Monolog. Es sind nachdenklichen Erinnerungen eines kleinen Jungen, der den Launen eines verrückten Jahrhunderts mit kindlicher Gradlinigkeit und voller Lebensfreude entgegen getreten ist. Nach den erfolgreichen Gastspielen im Theater im Tanzbrunnen nun erstmals in der Oper Köln!

SAMSTAG, 2. APRIL 2011, 19.30 UHR, OPER
MATHIAS RICHLING Kabarett „Der Richling Code“
Die brandneue Richling-Show ist ebenso zukunftsweisend wie vergangenheitsbewältigend: unser reales Leben und sein virtuelles vielfach verschlüsseltes Abbild, das sich aus vielen Daten-Pixel zusammensetzt, sind ebenso Thema des neuesten, stündlich aktualisierten Programms wie Gentechnik, Umwelt-Desaster, Bankenkrise und natürlich das gesamte Führungs-Personal des Deutschland-Konzerns. Nach zwei Jahren Pause kehrt er endlich zurück nach Köln!